Netzanschlussvertrag
(Falls noch nicht vorhanden, Flurnummer)
Hausanschluss

1 Beinhaltet den Abzweigpunkt vom Ortsnetz, 10m Netzanschlusskabel (4x50mm2, Aufpreis pro weiteren Meter i.H.v. 11,90 €), ohne Erdarbeiten und Kabeltiefbau (Angebot auf Anfrage möglich), Kernbohrung bis 150mm Durchmesser und 400mm Wanddicke, Gummipressdichtung und Montage des Hausanschlusskasten und des Netzanschlusskabels im Haus.

Die baulichen Voraussetzungen (Grabarbeiten, Kernbohrung und Gummipressdichtung) können vom Antragsteller auf dessen Kosten erstellt werden. Für Leistungen, die nicht durch die Stromversorgung Greding oder einem von Ihr beauftragten Dienstleister erbracht werden, wird keine Haftung übernommen. Die Trassen unserer Versorgungs- und Hausanschlussleitungen dürfen nicht überbaut und nicht mit Bäumen oder Sträuchern bepflanzt werden.

Bei erhöhtem Leistungsbedarf wird der Hausanschluss nach tatsächlichem Material- und Zeitaufwand verrechnet.

Bei nicht unterkellerten Gebäuden muss die Hauseinführung unter der Bodenplatte vom Bauherrn bereitgestellt werden.

2 Baukostenzuschuss
Nach § 11 Niederspannungsanschlussverordnung ist vom Anschlussnehmer ein Baukostenzuschuss (BKZ) zur teilweisen Deckung der bei wirtschaftlich effizienter Betriebsführung notwendigen Kosten für die Erstellung und Verstärkung der örtlichen Verteilanlagen des Niederspannungsnetzes einschließlich Transformatoren zu zahlen, soweit die Leistungsanforderung 30 kW übersteigt. Der BKZ wird auf Grundlage der durchschnittlich für vergleichbare Fälle entstehenden Kosten pauschal berechnet. Der BKZ beträgt höchstens 50 % der Kosten. Ein weiterer BKZ wird für die Erhöhung der Leistungsanforderung über 30 kW des Anschlussnehmers erhoben.

Preisreduzierung für Eigenleistung
Baustrom optional
(nur in Verbindung mit Hausanschluss)
Nachfolgende Unterlagen wurden hochgeladen bzw. beigefügt:
WICHTIG: Um Baustrom nutzen zu können, müssen Sie einen Installateur beauftragen, der die Inbetriebnahme der Baustrominstallation (Zählersetzung) bei der Stromversorgung Greding anmeldet!

Wertersatz bei Widerruf:
Bei Verbrauchern i. S. d. § 13 BGB, d. h. natürlichen Personen, die den Netzanschlussvertrag zu überwiegend privaten Zwecken abschließen: Für den Fall, dass die Erbringung der Leistungen zur Herstellung des Netzanschlusses vor Ablauf der Widerrufsfrist (14 Tage ab dem Tage des Vertragsschlusses) beginnen soll, erkläre ich im Hinblick auf mein Widerrufsrecht nach Anlage 7 zusätzlich:
Ich verlange ausdrücklich, dass die Erbringung der Leistungen nach diesem Vertrag – soweit möglich – schon vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen soll. Für den Fall, dass ich mein Widerrufsrecht ausübe, schulde ich dem Netzbetreiber für die bis zum Widerruf erbrachten Leistungen gemäß § 357 Abs. 8 BGB einen angemessenen Betrag als Wertersatz.